INSTITUT - Menschen und Technik fördern

AMT Research Report

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

unsere neue Ausgabe des Research Reports steht ganz im Zeichen von Veränderungen, sowohl bei den aktuellen Trends aus Forschung und Entwicklung für die Rohstoffindustrie, wie auch in unserem Institut. Erstmalig erscheint der Research Report unter dem neuen Namen des Institutes, Advanced Mining Technologies (AMT).

Die Entwicklung neuer Technologien umfasst für das AMT vor allem die Umsetzung der Ziele für den „Bergbau 4.0“ – selektive Rohstoffgewinnung, autonome Gewinnungssysteme und minimale Auswirkung auf Mensch und Geosphäre – welche nur im gemeinsamen Forschungs-Dialog mit der Industrie erarbeitet werden können. Die Gelegenheit sich interdisziplinär mit Industrie und Forschung zu diesen Themen auszutauschen, erhalten Sie wieder auf dem diesjährigen Forum Bergbau 4.0 am 14. und 15. November 2017 im Tivoli in Aachen.

Im Berufungsverfahren um meine Nachfolge hat der Rektor der RWTH den Ruf erteilt. Damit ist beabsichtigt, dass ich nach einer langen und sehr spannenden Zeit, die Leitung des Instituts Advanced Mining Technologies schrittweise übergeben kann. Dank der gemeinnützigen Ulrich-Thiele Stiftung konnte für mich eine Co-Professur eingerichtet werden, die es ermöglicht, dass die Berufung vorzeitig stattfinden konnte und ich in den nächsten drei Jahren gemeinsam mit meiner Nachfolgerin/meinem Nachfolger an der Zukunftsausrichtung und Stärkung des Institutes arbeiten kann.

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre des AMT-Research Reports.

 

Ihr

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Karl Nienhaus